Sharj und das Wasser des Lebens

Das Buch, "Sharj und das Wasser des Lebens" ist ein ganz tolles Kinderbuch.

Man taucht in eine andere Welt voller Drachen und Feen ein mit denen man eine schöne Reise durch eine

fabelhafte Welt macht.

Das Buch ist sehr detailliert und einfach geschrieben, sodass Kinder keine Probleme haben den Geschichten zu Folgen

und sich das Geschriebene vorzustellen.

 

Klappentext : 

Für Sharj ist es ein Tag wie jeder andere. Doch plötzlich ist sie mit ihrem Freund José in einer vollkommen anderen Welt. Dort soll sie den König retten. Als Elfe und Drache stürzen die beiden von einem Abenteuer in das nächste und müssen gegen böse Wesen kämpfen. Der Drache wird entführt, da ist es gut, dass Sharj, die Elfe, bereits zwei Freunde gefunden hat, die ihr helfen möchten, José aus den Fängen der bösartigen Stumps zu befreien. Während Sharj sich in dieser fantastischen Welt behauptet, schmieden ihre Pflegeeltern einen teuflischen Plan, um Sharj für immer loszuwerden.

Ich fand das Buch von Anfang an sehr schön. Man fühlt richtig mit der arme Sharj mit du sie tut einem sehr leid, da sie es mit den Pflegeeltern, die es auf ihr Geld abgesehen haben und sie nur ausnutzen, ganz und gar nicht einfach hat Aber ich möchte natürlich auch nicht alles vorwegnehmen 

 

Ich glaube, dass Fantasiebücher für Kinder nur bedingt geeignet sind und Kinder mit Fantasiewelten nicht immer klar kommen, weshalb man Kinder nur bedingt damit konfrontieren sollte. Bei diesem Buch läuft man aber definitiv keine Gefahr, hier etwas falsch zu machen. Das Buch ist in einer Sprache verfasst, die für Kinder leicht verständlich ist, und zudem noch sehr schön mit Bildern illustriert. Das kenne ich sonst eher seltener von Büchern, gefällt mir und auch meiner Nichte aber ausgesprochen gut.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0