Großeltern Leitfaden


Großeltern-Knigge

Diese Dinge haben sich geändert:

mehr lesen 0 Kommentare

Tipps für Großeltern

  • Erinnern Sie sich an Ihre Zeit als junge Mutter/junger Vater: Welche Probleme gab es mit Ihren Eltern und Schwiegereltern?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Versöhnung mit den Eltern

Es gibt nur wenige wirklich gute Gründe, sich mit den Eltern oder Schwiegereltern dauerhaft zu überwerfen. 

Für Kinder bedeutet eine große Familie ein wichtiger Rückhalt. 

Betrachte Deine Eltern oder Schwiegereltern doch ruhig mal durch eine rosa Brille und suche nach ihren positiven Seiten.

Bedenke, dass Deine Kinder auch deren Gene geerbt haben und dass Du diese früher oder später im eigenen Nachwuchs wiederfinden wirst.

mehr lesen 0 Kommentare

Was ist den mit Opa los?

Als Du noch Baby warst, hatten die Väter meist alle Hände voll damit zu tun, die Familie zu ernähren. 

Elternzeit und Elterngeld für Mütter gab es erst Ende der Achtziger (für 12 Monate) und das Kindergeld betrug bis Mitte der Neunziger nur 50,- DM pro Monat - da lastete viel finanzielle Verantwortung auf Vätern.

mehr lesen 0 Kommentare

Oma macht das Kind nervös

"Es tanzt ein Bibabutzemann ..." - Dein Baby lacht und hat Spaß, denn Oma macht schon seit zwei Stunden Animation.

Du hast in der Zwischenzeit endlich die Wäsche gebügelt und nun wird es Zeit für Babys Schläfchen - aber Oma ist nicht zu bremsen.

Zwei Mal hast Du sie schon aufgefordert, das Baby zum Stillen abzugeben aber sie singt und tanzt noch immer mit ihm durch den Raum und spricht in nervig hohen Tönen alberne Sätze. 

Du könntest ausflippen denn Du weißt, dass Dein Baby nun aus seinem Rhythmus ist und nach so viel Aufregung mindestens zwei Tage braucht um wieder "normal" zu werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Sie Übertreiben es

Wenn die Großeltern-Generation in ihrer Rolle zu sehr aufgeht, dann kann es sehr anstrengend werden:

Selbstgehäkelte Strampler in quietschgelb, Badelatschen in Schuhgröße 28 für das 8 Wochen alte Baby oder die vorzeitige Anschaffung eines Dreirads sind dann oft das Ergebnis.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mütter & Schwiegermütter

Deine eigene Mutter kennst Du Dein Leben lang.

Du kennst ihren Erziehungsstil, weißt wie zuverlässig sie ist, kennst ihre Einstellungen und vertraust ihr aus eigener Erfahrung Dein Baby evtl. leichter an.

Deine Schwiegermutter ist Dir als "Mutter" eher eine Fremde.

Es ist verständlich, wenn Du ihr das Baby nicht so leicht gibst wie Deiner eigenen Mutter und auch ihre Ratschläge schlechter akzeptieren kannst.

Häufig verschlechtert sich die Beziehung zwischen Schwiegertochter und Schwiegermutter nach der Geburt eines Kindes.

In einer Studie wurde sogar festgestellt, dass Schwiegermütter unbewusste Zweifel haben, dass das Baby mit ihnen verwand ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Omas Tipps nerven

Mütter-Mütter und Schwiegermütter werden beim Anblick von Babys wehmütig an ihre eigene Zeit als Mutter erinnert.

Natürlich war damals fast alles anders. Sie möchten nun aber unterstützen und stehen Dir plötzlich und ungebeten mit Rat und Tat zur Seite. 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Großeltern-Leitfaden

Dein Baby ist nun endlich auf der Welt und die ganze Familie ist voller Freude.

Oma und Opa können es kaum erwartet, ihre neue Rolle als Großeltern einzunehmen. 

Leider bringt die Geburt eines Babys aber oft auch Generations-Konflikte mit sich.

Und gerade in der Hormonumstellung nach der Schwangerschaft sind frische Mütter sehr empfindlich.

Leicht kommt es dann zu Konflikten. 

Beuge dem vor, indem Du Deine Erwartungen an Eltern und Schwiegereltern deutlich machst und Dich gelegentlich in ihre Situation versetzt.

mehr lesen 0 Kommentare

!!! Einmal alles zum mitnehmen !!!

einfach drauf klicken und der Download startet von alleine 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0