Arnidol

Ihr lieben, wir durften für euch die neuen Produkte von Arnidol testen.

 

  1. Arnidol Pic Roll-On - Bei Insektenstichen
  2. Arnidol Bump Stick - Bei Prellungen und blauen Flecken  
  3. Arnidol Sun Stick LSF50+

Arnidol Pic Roll-On bei Insektenstichen

Wir alle kennen es, das lästige jucken und brennen nach einem Insektenstich. Jeden Sommer fängt es aufs neue an das die kleinen lästigen Stechmücken auf jagt gehen und uns plagen. Doch was tun bei einem Stich? Sicherlich es gibt unzählige Hausmittelchen, doch was davon hat man schon an einem See oder auf dem Spielplatz dabei ? 

 

Für solche Fälle gibt es von Arnidol den praktischen Roll-On. Der pic roll-on enthält neben Arnika noch 6 weitere natürliche Inhaltstoffe wie bestandteile des weihrauchstrauches, calendula und Aloe. Diese Wirkstoffe sorgen für die richtige Pflege der gereizen Haut und liendern deutlichen den Juckreiz. 

 

Geeignet ist der Ardinol pic roll-on für Babys ab 3 Monate und Kleinkinder.

 

In meiner Tasche wird der roll-on nicht mehr fehlen. 

 

Arnidol Bump Stick

Wir wissen alle wie schnell ein Kind beim spielen und toben hin fällt, sich etwas anstößt oder auf merkwürdige art und weiße einen blauen Fleck zu zieht. Hier führ hat Arnidol den praktischen bump stick für Prellungen und blaue flecken entwickelt. Der Magische stick ist ein Gelstift, der den Schmerz bei blauen Flecken nach Prellungen oder Stößen lindert und die dauer verringert. 

 

Der Stift enthält Aromen von Arnika und Teufelskralle. 

 

Für einen stärkeren Kühleffekt kann der stick auch in Kühlschrank aufbewahrt werden. 

 

Geeignet ist er für Babys ab 3 Monate und Kleinkinder. 

 

Arnidol sun Stick LSF50+

Der praktische stift für den nötigen Sonnenschutz mit UVA- und UVB- Filter. 

 

Der Arnidol sun Stick LSF50+ enthält eine Kombination aus Arnika und Sheabutter sowie mineralische Sonnenfilter, die einige sofortige Schutzbarriere bilden.

 

Die Stick Form ermöglicht ein leichtes auftragen. jedoch muss ich von meiner Seite aus sagen das  dass verreiben etwas mühselig ist. ich musste mit guten Druck die Creme verreiben so das meine Tochter schon meinte ich solle nicht so feste drücken da es ihr weh tat. 

 

Für unterwegs eine gute Alternative für den Fall das mal unerwartet ein Sonnenschutz aufgetragen werden muss. Jedch für den alltäglichen Gebrauch werde ich auf herkömmliche Sonnencremes zurückgreifen. 

 

Der Stick ist für Babys und Kleinkinder geeignet und Parabenfrei. 

 

Die Produkte sind z.B bei Amazon erhältlich 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0