Hexarella und der Wundervogel

 

Das Buch erzählt von einer kleinen Hexe, ihr Name ist Hexarella. Zusammen lebt sie mit anderen Hexenkindern und Hexen in einem kleinen Hexendorf. Hexarella lebt bei ihren Hexentanten da ihre Eltern nicht mehr leben. Ihre hexentante Axafaxa ist nicht gerade die netteste Hexe aus der Familie und sie lässt Hexarella auch deutlich spüren das sie kein gutes Haar an ihr lässt. 

 

Hexarelle möchte einem kleinen Vögelchen helfen das Krank ist, doch auch hier macht ihr Axafaxa seinen Strich durch die Rechnung. Jedoch kommt es noch viel schlimmer, den Hexarella muss erfahren das dass nicht der einzigste Kranke Vogel war der gestorben ist. Ja, sogar Menschen werden krank und sterben. 

 

Nun liegt es an Hexarella aufzudecken warum die Vögel und Menschen so todkrank werden. 

 

Wird sie herausfinden, was passiert ist ? 

 

 

Fazit

Hexarella und der Wundervogel, ist ein wirklich tolles Kinderbuch mit viel Charm, Witz und Spannung. Es umfast 21 Kapitel auf 124 Seiten. Illustrationen sind drei vorhanden. das Buch eignet sich prima für etwas ältere Kinder die schon selber lesen können und Verständnis für das gelesene aufbringen können. Auch zum vorlesen ist es ein schönes Buch, jedoch nicht für Kleinkinder geeignet meiner Meinung nach.

 

Den bei dem Buch werden womöglich viele Fragen aufkommen gerade im Bereich von Krankheit und Tod. Wer dies seinen Kindern aufgrund von Alter oder Entwicklung noch nicht erklären kann oder möchte sollte dieses Buch nicht wählen. Oder gar beim lesen einfach diese Stellen aus lassen oder um erzählen. 

 

Ich persönlich habe es meinen Kindern (16M & 2J) vorgelesen und einfach die Stellen mit dem Tod ausgelassen oder andere Wörter gewählt. Meine große hatte wirklich Freude an der Geschichte, da auch viele lange und witzige Worte darin vorkommen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0