Ich habe wieder ein Ziel vor Augen

Die letzten Wochen, Monate ja sogar 4 Jahre, gingen um wie nichts. Und nun, sitze ich hier, und frage mich was jetzt, was kommt als nächstes und was möchte ich eigentlich ? 

 

Ja ich habe für mein alter schon einiges auf die Beine gestellt, viel erlebt und Erfahrungen gesammelt. Nun bin ich Zweifachmama und Ehefrau. Doch was jetzt ? war das alles ? werde ich für den Rest meines Lebens Mutter, Hausfrau und Ehefrau in Vollzeit sein ?

 

Nein ! Nein ! Nein ! also klar auch Ja aber eben auch Nein.

Was ich anfange bringe ich auch zu Ende, habe ich immer gesagt. Und genau das werde ich jetzt auch tun. 

 

Ich bringe meine Ausbildung zu ende. Was ? Ja ich will wieder zurück auf den Bau und in die Schule. Ich will wieder arbeiten, staubig sein und das nicht weil die Kinder mit Sand werfen, dreckig werden und das nicht weil wir an einem matschigen Tag auf dem Spielplatz sind und ich will mich wieder auspowern aber nicht durch rumtoben mit den kindern, sondern weil ich stunden lang auf der Baustelle gearbeitet hab und dafür sorge das andere Menschen Wasser & Wärme im Haus haben. 

 

Wasser & Wärme im Haus ? Baustelle ? Staub ? Dreck ? 

 

Ja ihr lieben, ihr lest richtig. Ich habe meine Berufliche Berufung gefunden. Mein Wunsch ist es in zweieinhalb Jahren mich Anlagenmechanikerin für Sanitär, Heizung und Klimatechnik zu schimpfen. Schon von meinem ersten Praktikums tag an, ( damals als ich vom Bau noch keine Ahnung hatte und es normal für mich war Wasser, Heizung und eine Toilette im haus zu haben) wusste ich das ist es, das ist dass was ich machen will, bis zur Rente !? körperlich betrachtet eher unwahrscheinlich jedoch so lange bis es körperlich nicht mehr geht. 

 

Ich mag es im verstaubten Rohbau herum zu wandeln und Leitungen zu verlegen, dafür zu sorgen das Menschen die ihre Häuser bauen so ein Badezimmer bekommen wie sie es sich wünschen, dafür zu sorgen das die Leute es im Winter schön warm und im sommer schön kühl haben. Es macht mir Spaß bei einer Wartung voller Ruß zu sein und auch nach dem reinigen einer Öl-Anlage nach Heizöl zu riechen. 

 

Ich vermisse es wirklich, es fehlt mich zu arbeiten, Erwachsene menschen um mich herum zu haben und komplette Gespräche ohne Trotzanfälle zu führen. 

 

Somit ist mein ziel nun, eine Ausbildungsstelle zu finden, im zweite Jahr wieder ein zu steigen und das ganze zu Ende zu bringen. Naja und hierzu noch ne Tagesmutter zu finden für meine zwei, aber das sollte das kleinste Problem sein. 

 

 






Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tina:) (Samstag, 01 April 2017 10:29)

    Verfolge deine Ziele du hast schon so viel geschafft das schaffst du auch noch :)