Mama werden. Mama sein

Mama werden. Mama sein

Ihr lieben, ich darf euch heute ein Buch von Katrin Michel vorstellen, welches ich als Rezensionsexemplar bekommen habe. 

 

Als das Buch an kam, hätte ich am liebsten gleich mit lesen angefangen, doch das lies die Zeit nicht zu. Daher machte ich es mir abends auf dem Sofa gemütlich und fing an zu lesen.

 

Die Seiten lasen sich fast von selbst. Es verging Seite um Seite. Stunde um Stunde. Meditation um Meditation. Und ja, ich konnte einfach nicht mehr         aufhören. Das Buch hatte mich in seinen Bann gezogen, und die Art wie es       geschrieben ist, hat mich verblüfft, erstaunt und oftmals auch berührt.  

 

Das Buch bietet auch noch ein kleines, aber dennoch wirklich tolles Extra.                                                               Hierzu jedoch später. 

 

Nach etwa vier Stunden schaute ich ganz entsetzt auf die Uhr, nicht etwa weil ich von mir aus mit lesen aufhören wollte sondern weil ich fertig war. Ich hatte doch tatsächlich das gesamte Buch, jede Seite, Jede Mediation, ja wirklich jedes Wort der 168 Seiten gelesen.

 

Im nachhinein blätterte ich noch einmal durch, ich wollte mir die Bilder noch einmal genauer anschauen, da mir das ein oder andere im Gedächtnis blieb. Die Bilder des Buches wurden alle von Kindern im alter von 3 bis 16 Jahren erstellt. 

 

Auf den ersten Seiten des Buches wird schön, ausführlich und klar erklärt um was es geht und wie ihr am besten vorgeht. 

 

Insgesamt findet ihr in dem Buch 19 Meditationen. Jede der Meditationen ist für gewisse Schwangerschaftswochen vorhergesehen, also jede zweite Woche eine neue Meditation, bei der du deinen Körper und deinen Geist zur Ruhe kommen lassen und dein Baby in Gedanken besuchen kannst.

 

Was mir ganz besonders imponiert hat, war die Tatsache, das man durch die Meditationen, bzw. den Meditations-Text je nach Woche erfährt wie sich das Baby zu diesem Zeitpunkt entwickelt.  

 

Hierbei fielen mir Zwei Absätze ins Auge und Blieben auch im Gedächtnis, ich würde euch auch gerne einmal einen Zitieren :

 

  1. " In dieser Woche kann dein Baby bereits Arme und Beine bewegen. Vielleicht rudert es schon mit den Ärmchen und Beinchen hin und her und nutzt so den ausreichenden Platz in deiner Gebärmutter, der ihm zur Verfügung steht. Begleite dein Baby bei seinen zaghaften Bewegungen und lass dir viel Zeit, um diese Vorstellung zu genießen. "                                                                                                                                 
  2. " Dein Baby ist jetzt vor allem mit wachsen beschäftigt. Denke zurück, wie klein und winzig es noch vor ein paar Wochen war und welch unglaubliches Wunder sich in deinem Bauch vollzogen hat. "

 

Jedoch hält das Buch nicht nur Meditationen für die Schwangerschaftswochen bereit. Ihr findet unter anderem Mediationen für : 

  • Besondere Anlässe in der Schwangerschaft und zur Geburt 
  • Bei Rückenschmerzen und Verspannungen
  • Vorzeitigen Wehen und Blutungen * 
  • für die Zeit direkt nach der Geburt 
  • sogar, für den frisch gebackenen Papa findet ihr eine Meditation 

Um noch einmal kurz auf den dritten Punkt zurück zu kommen, es wird jedoch auch von Anfang an darauf hin gewiesen, das ihr bei Beschwerden oder sonstigen Komplikationen einen Frauenarzt oder eure Hebamme aufsuchen sollt, die Mediationen ersetzen nicht die Vorsorgeuntersuchungen. *

 

Ich hatte ja bereits am Anfang erwähnt das dass Buch noch ein Kleines aber wahnsinnig tolles Extra zu bieten hat. Ich finde es wirklich wirklich toll, und zwar habt ihr am Ende jeder Meditation die Möglichkeit eure Gedanken, Gefühle und (körperlichen) Veränderungen in dem Buch auf zu schreiben. Nach jeder Meditation findet ihr einen Freien Platz auf der Seite, der nur für euch bestimmt ist. Und für diejenigen unter euch die sich fragen was sie denn schreiben sollen, gibt es auch jedes mal noch einige Fragen, so zu sagen als kleine Denkanstöße 

Fazit

Ein wundervolles Buch, mit vielen Informationen zum Schwangerschafts-Verlauf , die Zeit nach der Geburt und fantastischen Bildern. Die Meditationen sind wirklich toll und verständlich geschrieben. Ich werde sogar fast etwas wehmütig das ich dieses Buch in meinen Schwangerschaften nicht hatte.  Ich kann es wirklich nur empfehlen. 





Schon gesehen ?

Das Idealbild der "perfekten" Mutter
Das Idealbild der "perfekten" Mutter
Gefangen in der Überverantwortung
Gefangen in der Überverantwortung
Von Musik und Kindern
Von Musik und Kindern


Kommentar schreiben

Kommentare: 0