· 

Von Musik und Kindern

Musik ist etwas wundervolles. Sie lässt und Gefühle ausdrücken, Gedanken sortieren und kann innerhalb von 3 Minuten Erinnerungen von 3 Jahren wieder aufleben lassen. Musik ist die Sprache die jeder versteht. 

 

Es gibt so viele verschiedene Musikrichtungen das für jeden menschen etwas dabei ist, sei er noch so einzigartig in seinem Geschmack. 

 

Und was interessiert die Meisten Eltern am meisten ? nicht etwa ihr eigener Musik Geschmack, nein!  Selbstverständlich Kinder-Musik ! 

 

Doch müssen wir wirklich 24 Std * 365 Tage lang wirklich nur Kinderlieder hören ?

 

Ich finde nicht. Nein, wirklich nicht. Ja Kinderlieder sind für Kinder, aber trotzdem müssen wir uns das doch nicht dauernd antun. Schließlich steht auf Kinderschokolade auch Kinder drauf, aber geben wir sie deswegen einem Kleinen Kind das noch nicht einmal selber essen kann ? Nein, natürlich nicht !  

 

Also warum sollen wir dann Musik hören die wir albern finden nur weil sie für kinder gedacht ist ? Wir wissen doch nicht ob unseren Kindern die Musik wirklich gefällt, wenn wir sie nicht auch einmal etwas anderes hören lassen damit sie einen vergleich machen könne, oder etwa doch ?! 

 

Wisst ihr, wenn ich euch einmal zusammen rechnen würde wie lange die letzten 3 Jahre bei uns Kinder-Musik lief würde ich wahrscheinlich noch nicht einmal auf 4 Stunden zusammengerechnet kommen. 

 

Alexandra war, warum auch immer, schon von klein auf kein Fan von kinder-Musik. Es ist ja nicht so das ich es nicht versucht hätte. Und Mia, ja sobald sie Quengelig wird und ich AC/DC an mach ist ruhe. Mit Kinder-Musik wäre das undenkbar, ich habe es versucht, aber es hilft nicht. 

 

Der dritte Satz des Tages von meiner Großen ist sobald wir ins Wohnzimmer kommen : "Mama, ich möchte AC/DC hören... 

 

Ähm ja okay, warum nicht ... Bin ich in keiner weiße davon abgeneigt , im gegenteil. Als sie das dass erste mal sagte erfüllte es mich mit Stolz. 

 

Das einzige was ich von vornherein nicht wollte das sie es hören, obwohl ich es höre ist Techno. 

 

Bei Rock jedoch steh ich voll und ganz dahinter, ich sage mal warum sollen wir unseren kindern vorenthalten ihre Musik Richtung für sich selbst zu entdecken ? 

 

Ja hin und wieder laufen auch mal Schlager bei uns, auch Jazz oder Klassische Musik ... 

 

Ich möchte meine Kinder nicht in irgend eine Musikrichtung hineindrängen nur weil die "Gesellschaft" meint das eben diese eine Musikart das richtige für Kinder ist. Ich lasse sie selber Wählen, denn sie haben einen eigenen Geschmack und einen eigenen Willen. Warum also diese Aspekte nicht fördern ? 

 

ja okay, was ich persönlich gerne höre aus der Rock sparte sind z. B Böhse Onkelz und ähnliches da muss ich gestehen lass ich sie auch einige Lieder hören, jaja ich weiß, "Was ? Die Onkelz? Die spinnt doch !!!" ... Aber ich kann euch beruhigen, natürlich nur die "normalen" Lieder. Denn ich achte doch auch schon sehr darauf das meine Kinder keine falschen Wörter durch Lieder aufgreifen. 

 

Worauf ich nun eigentlich drauf hinaus möchte und euch sagen möchte : Musik bildet, Musik fördert, Musik lässt empfinden und vor allem jedoch lässt Musik uns alle auch unsere Kinder entwickeln, sie hilft uns oftmals auch den Weg zu uns selbst zu finden. Also helfen wir doch unseren Kindern ihren Weg zu finden in dem wir sie hören lassen was sie wollen und nicht das was wir für richtig halten. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0