Abenteuer Baby Teil 2

Die finanzielle Lage eines Paares spielt meist die größte Rolle wenn es darum geht die Entscheidung zu treffen ein Kind zu bekommen oder nicht. Dazu kommen noch andere Sorgen und Zweifel die der Erfüllung des Kinderwunsches im Weg stehen können. 

 

Was der Erfüllung des Kinderwunsches im Weg seht

 

Karriere vs. Familie 

 

Frauen die sich früh entscheiden Schwanger zu werden und eine Familie mit villeicht mehreren Kindern zu gründen wird häufig unterstellt sie haben keine Lust auf Job und Karriere. Doch leider wird der Aspekt vergessen das sich Frauen oftmals vollkommen bewusst für die wundervolle und besondere Rolle der (Vollzeit-) Mutter entscheiden. Natürlich kann diese Rolle auch sehr erfüllend sein. 

 

Im Gegenzug werden Frauen die Beruf dem Kinderwunsch bevorzugen viel zu oft als "Kariere-geil" bezeichnet. 

Aber warum?

Was ist falsch daran die Fähigkeiten die man hat und die Ausbildung die man besitzt auch zu nutzen um etwas zu erreichen? Sei es Geld oder Anerkennung was man erreichen möchte, dafür hat man gelernt oder studiert. Es macht in den meisten fällen Freude und kann gleichermaßen erfüllend sein. 

 

Heutzutage ist es Finanziell auch fast nicht mehr möglich, man kann ein Kind nicht leider nicht nur von Liebe ernähren, man sollte sich nicht für die Entscheidung rechtfertigen müssen erst Karriere zu machen und dann eine Familie zu gründen. 

 

Persönliche Umstände 

 

Ja, die größte Rolle spielt der finanzielle Aspekt bei der Entscheidung ein Kind zu bekommen oder nicht, jedoch nicht alleine. 

 

Braucht man sich um das Geld keine sorgen zu machen dann liegen die Zweifel eher im privaten oder im persönlichem Aspekt. Auch können diese selbstverständlich vielfältig sein. 

 

Am häufigsten sind es Unsicherheiten an der eigenen Beziehung - oft auch unbewusst.  Manchmal sind es auch andere Beziehungen im Umfeld oder Krankheitsfälle die dafür sorgen nicht die "Nerven" für ein Baby zu haben. 

 

Und zu guter letzt gibt es noch denjenige die ihre Freiheit nicht aufgeben wollen. Die gerne feiern gehen, zeitaufwändige Hobbys haben oder immer auf Reisen sind. Es ist auch voll und ganz in ordnung wenn man sich noch etwas "austoben" möchte bevor die Elternrolle ansteht. 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0