· 

Trocken werden

Früher oder später kommt bei allen Eltern der Punkt, an dem sie sich denken, die Windel soll weg. 

Doch kommen mit diesem Entschluss auch viele Frage auf.

Mit welchem Alter fange ich an? Welche Methode? Windeln noch Nachts tragen lassen? 

 

Windel-Entwöhnung, aber ab wann?

Im Grunde genommen gibt es kein falsches Alter, um mit der Windel-Entwöhnung zu beginnen. Aber selbstverständlich gibt es das optimale Alter in dem Ihr damit anfangen könnt.

 

Weltweit werden 50% der Kinder im Alter von 12 Monaten von der Windel entwöhnt und viele schon im Alter von 6 Monaten.

Die meisten Kinder der Welt werden mit 2 Jahren ans Töpfchen gewöhnt. Die USA sind mit einem Töpfchentraining im Alter von 35 bis 39 Monaten Spätzünder.

Töpfchentraining

 

Ohne in einem Extrem festzustecken können wir von Jahren an solider Erfahrung und gesundem Menschenverstand profitieren, um eine Methode anzuwenden die tatsächlich funktioniert. Natürlich ist das alles wichtigste für eine erfolgreiche Windel-Entwöhnung -- Gaaanz viel Liebe -- Das ist der Punkt der die Strengen von den Gesunden unterscheidet.

 

Am besten funktionieren ermutigende aber dennoch bestimmte und nicht erzwingende Methoden um die Windel los zu werden, denn es soll sich ja auch im Muskelgedächtnis des Kindes bleiben. 

 

Doch was ist das effektivste Töpfchentraining um schnell die Windel zu entwöhnen? 

 

Ich habe es mit der 3-Tage Methode versucht. Das ist kein neuer Trend, diese Methode gibt es schon lange nur hat sie jetzt einen namen bekommen und eine zeitliche Befristung. Die 3-Tage Methode besagt, das dass Kind innerhalb von 3 Tagen lernt das Töpfchen zu nutzen und zu verstehen wann es muss. 

 

Ich habe mir zu der Methode ein Handbuch gekauft -- 3-Tage-Töpfchentraining -- es hat 27€ gekostet und ist ein Download mit 92 Seiten. Ich habe das gesamte Buch in ca. 2 Std. auf dem Tablet durch gelesen und am nächsten Tag damit begonnen. 

 

Tag 1 war natürlich durchwachsen, am dritten Tag dachte ich wir haben es geschafft. Nun haben wir Tag 5 und meine Große geht auf die Barrikaden, sie verweigert das Töpfchen und Pullert manchmal einfach los. Aber nur Zuhause, aus dem Haus gehen ist kein Problem. So wie ich das sehe und sie beurteile versucht sie gerade alles um Ihre Windeln wieder zu bekommen. Doch wie auch schon im Buch steht, Hartnäckig bleiben ist das A&O und ich werde Ihr auch keine Windeln mehr geben. 

 

Die Windel-Entwöhnung  nach der 3-Tage Methode im Alter von...

 

Das empfohlene Alter für eine Windel-Entwöhnung ist von Mindestens 18 und eigentlich nicht mehr als 24 Monaten. 

 

Die Windel her zu geben und Trocken zu werden ist für Kinder ein wichtiger Meilenstein. Jedoch gilt jedes Kind ist anders und wird somit auch andere Erfahrungen machen. Die Bereitschafts-Zeichen werden auch bei jedem Kind anders sein, bei manchen vor und bei anderen nach dem Durchschnitz alter. 

 

Nach dem aktuellen Wissensstand, wird davon ausgegangen das sich der Schließmuskel schon im Uterus entwickelt, und im Alter von 12-24 Monaten Voll ausgereift sind. An diesem Punkt sollte das Training bereits abgeschlossen sein und nicht begonnen werden. 

 

Wen Eltern nach dieser Zeit mit der Windel-Entwöhnung beginnen, sind die Muskeln möglicher weiße schon erschlafft, da sie keine Möglichkeit hatten das Erleichtern zu Üben. Es ist als Eltern unsere Aufgabe diese Übungsmöglichkeit anzubieten. 

 

Es gibt auch unter Kinderärzten die Meinung, das es zeitliche "Fenster" gibt in denen die Windel-Entwöhnung am einfachsten ist. Das ist bei Mädchen zwischen 2 und 2½. Bei Jungen zwischen 2½ und 3 Jahren. Danach könnten eventuell Probleme auftreten. 

 

Wenn Ihr jedoch seht das euer Kind eindeutig noch nicht bereit ist die Windel herzugeben, dann zwingt es bloß nicht dazu.

 

Ich habe hier eine Checkliste für euch gefunden, sie zeigt die Anzeichen die Eure Kinder haben wenn sie bereit sind auf das Töpfchen zu gehen und ihre geliebten Windeln hinter sich zu lassen. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0