Über Väter & Ihre Kinder Teil 2

Hallo ihr lieben, ich habe euch vor wenigen tagen gefragt, was euer erster Gedanke ist wenn Ihr einen Mann auf einem Spielplatz seht. Nun würde ich hier gerne an diesen Beitrag anknüpfen. 

 

 „Warum ist das,

was für Mütter und Frauen

so selbstverständlich ist,

was für Mütter und Frauen

einfach ALLTAG ist,

so ein unfassbar großartiges Ereignis,

wenn es ein Mann übernimmt? ...”

Warum haben es Väter so schwer ihrer Rolle gerecht zu werden? Ein Vater, der Zeit alleine mit seinen Kindern verbringt, ist wohl noch immer eine Rarität. Er bekommt Lob, aber auch Spott und Häme. Warum ist das so?  

So bald man einen Vater mit seinem Kind sieht, tuschelt es schon überall : "ach macht er das toll" "Schau mal wie wunderbar ein Vater der mit seinem Kind auf den Spielplatz geht, wie schön" 

 


jedoch bekommen sie nicht nur gutes zu hören. Selbstverständlich gibt es auch  die andere seit.

 

Die Sorte von Müttern, die wenn sie einen Vater mit Kind sehen gleich sagen "Nein! sie können das Kind doch nicht so heben" "Was tun sie ? In so einem Eis ist viel zu viel Zucker" ...

 

Und dann kommen die Mütter noch hin zu, die meinen sie hätten gerne Männer die ihnen auch mal die Kinder abnehmen, es aber nicht zu lassen, dort sieht das Zuhause dann so aus, dass diese besagten Müttern immer meinen um den Mann herum zu Drohnen wen er das Kind hat und ihn immer belehren zu müssen - Da hätte ich als Mann auch keine Lust zu und würde irgend wann denken "Ja frau ist gut mach du nur" ...

 

Und dann gibt es solche Mütter, wie mich, ich lass mein mann machen und wenn die kinder im bett sind und mir etwas nicht gepasst hat besprechen wir das abends. Und ich muss sagen, das kommt wirklich selten vor. Meistens trennen sich unsere Meinungen wenn es um die Strenge in der Erziehung geht. Ich denke mal das wird überall so sein, mein mann ist etwas strenger wenn es um das Benehmen geht, z.B beim Essen oder außer Haus und ich bin eher etwas strenger wenn es um ihre Selbstständigkeit geht. Aber beide stehen wir hin und wieder da wenn einer von uns geschimpft hat "Och des war jetzt schon ein bisschen hart von dir" oder "so doll hättest nicht schimpfen müssen"...

 

Jedoch muss ich sagen das es bei uns von Anfang an so war, dass jeder so gehandelt hat wie er es für richtig hält, ich habe auch oft gedacht "warum hast des jetzt so und nicht so gemacht" aber ich hab nichts gesagt, denn mein Mann ist Papa und er wird es schon so machen das es für Ihn und die Kurze in Ordnung ist. Und so war er auch zu mir. Und ich finde so ging es uns allen am besten. Denn man muss immer bedenken, sind die Eltern von ihrem Handeln überzeugt und sicher in dem was sie tun, bringen sie auch ihren Kindern die Sicherheit entgegen, und Sicherheit ist ein großer Bestandteil was Kinder brauchen. Wenn Eltern unsicher sind, wie sollen dann Kinder sicher werden. 

 

Ich finde einfach, wir bringen den Papas einfach zu wenig Vertrauen entgegen. Aber wie ich ja schon in meinem vorherigen Blog meinte. Wir sind nicht alleine Eltern unsere Männer sind auch Papas, wir müssen ihnen nur die Chance geben das sie in ihrer Rolle als Vater wachsen können. Ja und, dann machen sie halt mal was falsch oder etwas anders als wir es tun würden, ist halt so. Wir machen auch nicht immer alles richtig von Anfang an, es kommt uns aber so vor weil unser Gefühl uns sagt das wir es richtig machen. Ich finde wenn wir unserem Mutterinstinkt nachgehen können ohne dafür Kritik zu wollen, sollten wir den Papas das gleiche entgegenbringen, und sie einfach mal machen lassen. 

 


Teil den Beitrag doch mit deinen Freunden !



Kommentar schreiben

Kommentare: 0