Aufstehen-oder doch weiter schlafen?

Ja heute ist so ein typischer Mittwochsonntag, anstatt wie ein Toast aus dem Toaster zu springen lande ich beim aufstehen eher wie ein Semmel mit der Butterseite nach unten auf dem Boden. Um halb Zehn erst Frühstücken und von fit sein keine Spur. 

Doch eine Frage beschäftigt mich heute schon den ganzen Morgen, warum höre ich keinen Wecker mehr seit die zwei Kurzen auf der Welt sind? Jetzt mal im Ernst, es klingeln morgens um 5.30uhr 3 Wecker, mein Handy☆ der Radio Wecker☆ und der normale Wecker☆ aber keinen davon höre ich. Aber wehe im Kinderzimmer bei den Kurzen tut sich was und wenn es nur ein Hüsteln ist, dan steh ich aber sofort senkrecht im Bett. 

Ja okay es hat auch sein vorteil. Die Kinder schlafen meist bis 8.30uhr oder 9uhr, aber was wenn bei meinem Mann die schule wieder los geht? Er ist auch ein typischer Morgenmuffel der keinen Wecker hört. Meine Idee war ja schon so einen alten Wecker zu kaufen wie man sie von Oma kennt und einen Blecheimer drüber zu stellen. Habe schon von einigen gehört das dass Wunder bewirken soll. 

Kennt ihr das auch oder steht ihr morgens ohne Probleme mit dem Wecker auf?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0