Mundfäule

Was ist das?

Keine Krankheit aus dem Mittelalter, sondern ein Erkrankung der Mundschleimhäute. Zielgruppe sind eher Kleinkinder.

 

Was macht das?

 

Bläschen bevölkern Mund- und Rachenschleimhaut, Fieber tritt auf und dann :

Die Bläschen platzen und Mini-Geschwüre entstehen, die jeden bei Nahrungsaufnahmeangeboten sofort abwinken lassen. Der Horror ist nach einer Woche vorbei. Ansteckend ist es dann auch nicht mehr.

 

Woher kommt das?

Die Mundfäule wird durch das Herpes-Virus (HSV-1) ausgelöst, das fast jeder in sich trägt, ohne irgendwelche Probleme im Gesicht zu haben.

 

Was tun?

Mundspülungen und Tinkturen regieren den Heilungsprozess.

 

Wieder mal viel trinken.

 

Statt Königsberger Klopse empfehlen sich Quarkspeisen, Pudding oder Joghurt.

 

Auf alle Fälle bei Bläschenbefall den Arzt aufsuchen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0