Schnupfen

Was ist das?

Ein Grippaler Infekt

 

Was macht das?

 

Aus der Nase fließt Schleim, dazu ist sie verstopft, dass durch die Nase keine Atmung mehr möglich ist.

 

Was machen?

Bei Babys die sich noch nicht die Nase putzen können mit einer gezwirbelten Taschentuch-Ecke oder einem Wattestäbchen die Popel und den Schleim aus der Nase entfernen.

 

Mit Kamille oder Salz inhalieren / Tigerbalm kannst du bei deinem Kind auf Rücken oder Brust auftragen, aber nicht bei Säuglingen oder Kleinkindern unter 3 Jahren.

 

Nasenspray, wenn es der Kinderarzt es absegnet, aber bitte nicht zu lange nehmen, max. 3 Tage.

 

Kochsalzlösung als Nasentropfen.

 

Der Arzt erwartet dich wenn der Schleim einen grünlich, gelben Schimmer aufzeigt oder Fieber auftritt.

 

Hat dein Kind plötzlich auch noch Kopfschmerzen oder verstärkt sich der Husten erst recht in der Nacht, dann kann auch eine Kiefer- oder Stirnhöhlenvereiterung vorliegen.

 

Ist es "NUR" eine Nasennebenhöhlenentzündung, freut diese sich auch über Begegnungen mit Mittelohrentzündungen oder Bronchitis. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0