Husten

Was ist das?

Ein uns angeborener Schutzreflex, die Atemwege von sämtlichem Dreck wie Sekreten, Schleim oder sonstigen Fremdkörpern zu befreien!

 

Woher kommt das?

 

Als Begleiter eines grippalen Infekts ist Husten immer eine sichere Bank. Es gibt ihn aber auch lang anhaltend, und somit chronisch oder aber plötzlich, mit Verdacht auf ein „Kruppsyndrom“.

 

Was tun?

 Im Bett den Oberkörper höher legen, damit dein Kind besser abhusten kann.

 

viel Kräutertee trinken, und bei älteren Kindern Brust und Rücken mit Tigerbalm einschmieren – nicht bei Babys oder Kleinkindern unter 3 Jahren.

 

zum Arzt, wenn der Husten schon über zwei Wochen anhält, Schmerzen in den Atemwegen auftreten, der Husten neben Schnupfen endlos wirkt – siehe Allergie – oder Blut im Schleim auftritt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0