Spaß am Essen

 

 

Essen kann auch Kindern Spaß machen.

Kinder wollen Spaß und haben alles Recht der Welt darauf. Essen ist für die Kleinen oftmals eher dröge Pflichterfüllung, der sie teils nur widerwillig nachkommen.

 

Eltern, denen es gelingt, ihrem Nachwuchs Spaß und Freude an den Mahlzeiten zu vermitteln, haben hingegen gute Chancen, zugleich gesunde und ausgewogene Ernährung durchzusetzen.

 

Erfolg ist nicht immer garantiert, aber es gibt verschiedene Grundvorrausetzungen, die man schaffen kann, um das Essen für die Kinder etwas spannender zu machen.

 

Wie bereits an anderer Stelle empfohlen, solltest du versuchen, möglichst oft gemeinsam zu essen.

Dabei könnt Ihr euch als Familie unterhalten und eine fröhlich-angenehme Atmosphäre schaffen.

 

Beteilige den Nachwuchs an den Vorbereitungen.

Räume ein Mitspracherecht bei der Auswahl der Lebensmittel im Supermarkt ein – achte jedoch darauf, dass in der Folge nicht überwiegen bunt verpackte, allerdings nicht sonderlich gesunde Produkte im Einkaufswagen landen!

 

Anschließend kann das Kind in der Küche Mamas oder Papas kleiner Helfer sein.

Für Deinen Sprössling bedeutet das gleichermaßen, dass er erlebt, wie die Familienmahlzeiten überhaupt zustande kommen, zudem fühlt er sich gefragt und ernst genommen.

Gesund muss nicht langweilig sein!

 

Schnapp Dir die gesunden Zutaten und werde dann kreativ.

Simple Förmchen, wie sie die meisten von uns vom Plätzchenausstechen in der Vorweihnachtszeit kennen, können schon einen großen Effekt haben. Ein gesund belegtes Brot wird gleich interessanter, wenn es als kleines Männlein, Stern oder Bärchen  daher kommt.

 

Wenn Du gekocht hast, lassen sich die verschiedenen Speisen auf dem Teller als bunte Landschaften anordnen.

Auch Gemüse- oder Obst-Spieße machen optisch mehr her!

Zugleich muss Kindern immer wieder deutlich gemacht werden, dass Lebensmittel nicht zum spielen da sind.

 

Versuchen Sie immer wieder mal etwas Neues.

So vermeidest Du es, die Kleinen (und sich selbst) mit  Eintönigkeit anzuöden. Gleichzeitig lernen die Kinder eine große Bandbreite an Geschmäckern kennen und anzunehmen.

 

 Wenn Kindern gesundes Essen auch Spaß macht, werden sie noch als Jugendliche und Erwachsene etwas davon haben!.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0