21. Schwangerschaftswoche

2. Trimester / 6. Monat

21. Schwangerschaftswoche

19 Wochen bis zur Entbindung

Der Fötus ist ca. 25 cm groß und wiegt 330-350 g

 

Mamas Veränderungen in der 21. SSW

Mit Beginn der 21. Schwangerschaftswoche wird der Bauch zusehends größer.

Möglicherweise setzen Rückenschmerzen ein, da die Muskulatur im Rücken mit dem zunehmenden Gewicht mehr Leistung bringen muss. Gegen Rückenschmerzen helfen regelmäßige Gymnastik, Schwimmen, das Tragen von flachen Schuhen, sowie eine richtige Körperhaltung. 

 

Schweres Tragen belastet den Beckenboden, daher sollte – falls möglich – nichts gehoben werden, das mehr als fünf Kilogramm wiegt.

Geht jedoch mal kein Weg daran vorbei, sollte man sich nicht bücken, sondern mit geradem Rücken in die Knie gehen.

Kleine Kinder die auf den Arm wollen, können Mama beispielsweise über einen Stuhl entgegen klettern. 

 

Mit dem wachsenden Umfang des Bauches entsteht mehr Druck auf den Bauchnabel.

Bei manchen Schwangeren kann dadurch der Nabel nach außen drücken.

Meistens ist dieser Zustand aber vorübergehend und bildet sich nach der Schwangerschaft wieder zurück.

 

Das Baby in der 21. SSW

Das Baby ist in dieser Woche circa 25 cm lang und wiegt 330-350 g. Von nun an wird die Länge des Babys vom Scheitel bis zur Ferse gemessen, was wiederum den verwunderlichen Wachstumsschub von über 10 cm im Gegensatz zur letzten Woche erklärt.

Um möglichst vielen Nervenzellen Platz zu bieten, vergrößert sich die Oberfläche des Gehirns, indem sich jetzt Gehirnfurchen bilden. Zudem wachsen dem Baby erste Wimpern und seine Nieren sind nun ausgereift.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0