19. Schwangerschaftswoche

2. Trimester / 5. Monat

19. Schwangerschaftswoche

21 Wochen bis zur Entbindung

Der Fötus ist circa. 13,5 cm groß und wiegt 200-225 g

 

Mamas Veränderungen in der 19. SSW

In der 19. Schwangerschaftswoche hat die Mutter circa 2 kg zugenommen.

Auch Erstschwangere spüren nun meist die Bewegungen des Babys. Im Profil macht sich der Babybauch gut bemerkbar.

Wenn es jetzt ab und zu im Bauch zwickt, können das Übungswehen sein.

Dabei zieht sich der Bauch zusammen und „übt“ für die Geburt.

 

Ab dieser Woche findet die zweite Ultraschalluntersuchung statt. Die Untersuchung ist besonders aufwändig, da jedes einzelne Organ genau untersucht wird.

Folgende Punkte werden überprüft:

  • Lage der Plazenta
  • Gebärmutterhals
  • Fruchtwassermenge
  • Lage und Anzahl der Babys
  • Bewegungen des Babys
  • Durchmesser und Umfang des Kopfes
  • Entwicklung des Gehirns und der Wirbelsäule
  • Entwicklung der Niere und Blase
  • Entwicklung des Herzens und der Lunge
  • Länge der Arme, Hände, Beine und Füße
  • Entwicklung und Größe des Kinderbauches

 

Das Baby in der 19. SSW

In den letzten zwei Wochen hat das Baby sein Gewicht verdoppelt. Mit seinen 200-225 g wiegt es jetzt so viel wie eine Packung Gummibärchen und ist 13,5 cm groß.

Seine Haut überzieht sich langsam mit einer wasserdichten Fettschicht – auch Käseschmiere genannt.

Sie schützt die Haut vor dem Aufweichen, pflegt sie und erleichtert die Geburt, da sie wie ein Gleitmittel wirkt.

In dieser Woche entsteht die Zahnleiste, aus der später die Milchzähne wachsen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0